Zugang zum Webmail Login
lernen
learn
Schulprogramm - Lernen
  • Unser Hausaufgabenheft: Im jährlich wechselnden Design ist unser schuleigenes Hausaufgabenheft ein treuer Begleiter für unsere Schüler*innen. Es beinhaltet alle wichtigen Informationen (z.B. Adressen, Telefonnummern, Stunden- und Pausenzeiten, Termine, Punktetabelle, Entschuldigungsvordruck). Neben methodischen Lernhilfen findet man auch einen Vordruck zur Notenübersicht im Heft. Es erleichtert die Organisation der Schulwoche und ermöglicht eine strukturierte Arbeitsweise.
  • Unsere "Bläserklassen": Jeweils eine Klasse eines Jahrganges wird im 5. und 6. Schuljahr als „Bläserklasse“ geführt. Die Zugehörigkeit muss man bei der Schulanmeldung beantragen. Jedes Kind erlernt im Musikunterricht nach einer Auswahlzeit systematisch ein Blasinstrument und musiziert damit von Anfang an im Klassenverband als symphonisches Blasorchester. Vorkenntnisse am Instrument sind nicht erforderlich. Der Musikunterricht wird durch Instrumentalunterricht in Kleingruppen unterstützt. Auf Wunsch kann die instrumentale Ausbildung bis zur zehnten Klasse im Schulorchester fortgesetzt werden.
  • Außerschulische Lernorte: Um den Unterricht lebensnah und abwechslungsreich zu gestalten, sind außerschulische Lernorte fester Bestandteil unseres Schulalltags. Dazu gehören die Zusammenarbeit mit der Zooschule, der Besuch der Sternwarte und die Fahrt zum Bundestag nach Berlin. Theatervorstellungen und Lesungen in der Bibliothek gehören ebenso dazu wie die jährlich angebotenen Schülerkonzerte. Im Zusammenhang einer weltoffenen Erziehung werden verschiedene Gotteshäuser besucht.
  • Lernen lernen: Um die Lernenden nicht nur für die Schulzeit, sondern auch für das weitere Leben vorzubereiten, steht bereits in Klassenstufe 5 das Lernen zu lernen im Fokus. Dabei ist es uns besonders wichtig, die Schüler zu befähigen, Lernvorgänge zu planen, zu strukturieren und zu überwachen. Das eigene Interesse am Lernen und die Fähigkeit, das Lernen zu steuern, sehen wir als stetige Aufgabe in allen Klassenstufen.
  • Fordern und Fördern: Um der Vielfalt unserer Schülerschaft gerecht zu werden, stellt das Fordern und Fördern ein Grundpfeiler unseres Schulalltags dar. Wir bereiten nicht nur individuell auf weiterführende Schulen vor, sondern setzen auch die vom Lehrplan vorgesehenen Differenzierung in den Kernfächern um. Eine musische Erziehung in den Klassen 5 und 6 wird ebenso ermöglicht, wie eine spezielle LRS-Förderung.
  • Wettbewerbe: Schulinterne und schulübergreifende Wettbewerbe bieten unseren Schülern die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten und das im Unterricht erworbene Wissen anzuwenden. Sie können unter anderem bei Wettbewerben im Lesen, in Geografie, in Mathematik und im Sport ihre Stärken unter Beweis stellen. Einmal im Jahr suchen wir im Wettbewerb „Schlauster Schüler“ Kinder und Jugendliche mit umfassendem Allgemeinwissen.
  • Methodenvielfalt: An unserer Schule sehen wir das Lernen als ganzheitlichen Prozess, der durch eine vielfältige Wahl von Methoden unterstützt wird. Dabei greifen wir in allen Unterrichtsfächern auf erprobte und vielfältige Arbeitsweisen zurück. Wir sind bestrebt, möglichst viele Sinne und Lerntypen gleichermaßen anzusprechen. Die Wahl der Methoden reicht dabei von traditionellen bis zu interaktiven Ansätzen.
einladen
invite
Schulprogramm - Lernen
  • Nachbarschaftspflege: Gute Nachbarschaft ist uns wichtig. Deshalb laden wir uns gern Gäste ein. Dazu bieten Konzerte, der Tag der offenen Tür und Feste auf unserem Schulgelände eine besondere Gelegenheit. Dabei kann man in einen gegenseitigen Austausch treten und Verständnis füreinander aufbauen. So entwickeln alle mehr Toleranz, Wertschätzung und Respekt füreinander.
  • Unsere Konzerte für die Nachbarschaft: Mit einer Vielzahl junger instrumentaler und vokaler Talente laden wir regelmäßig zu einem Weihnachts- und Sommer- Konzert - eingebettet in das traditionelle Sommerfest - an unsere Schule. Ausgehend von den zwei Bläserklassen musizieren das Schulorchester, das Schulensemble und motivierte SängerInnen oft zu öffentlichen Anlässen - wie alljährlich zur Landesbegegnung „Schulen musizieren“ in wechselnden sächsischen Orten.
  • Tag der offenen Tür: Jedes Jahr am Ende des 1. Halbjahres öffnet unsere Schule ihre Türen für zukünftige Schüler, interessierte Eltern und Gäste. Wir wollen Einblick gewähren in das Lernumfeld unsrer Schüler, in die Organisation des Schullebens und zeigen, welche Möglichkeiten und Methoden die verschiedenen Fächer bieten. Dabei stellen wir fachspezifische Arbeitsergebnisse und außerunterrichtliche Aktivitäten vor. Die Schulgemeinschaft präsentiert sich im künstlerischen, sportlichen und hauswirtschaftlichen Bereich.
mitwirken
participate
Schulprogramm - Lernen
  • Elternarbeit: Die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Lehrern ist wichtig für die erfolgreiche Bildung und Erziehung unserer Schüler. Dabei geht es nicht nur um den Austausch von Informationen, sondern um ein gemeinsames Gestalten des Schulalltages in Form vernünftiger Regeln und Normen. In jedem Schuljahr finden jeweils zwei Elternabende und Lehrersprechtage statt. Der Elternrat und die Schulkonferenz sind wichtige Gremien für das konstruktive Zusammenwirken.
  • Ganztagsangebot: Im Rahmen von GTA unterstützen wir vielfältige Arbeitsgemeinschaften, Maßnahmen zum Fördern und Fordern sowie unsere Bläserklasse und das Schulorchester. Als sinnvolle Nachmittagsgestaltung bietet unsere Schule täglich vielfältige Möglichkeiten. Zur Auswahl stehen unter anderem musisch-kreative, sportliche und handwerkliche Angebote, wie zum Beispiel Töpfern, Fußball, Klettern, Yoga und Junge Sanitäter. Die Schulbibliothek steht in der Zeit von ca. 12.00 bis 15.00 Uhr zur Erledigung von Hausaufgaben unter Nutzung vorhandener Computertechnik sowie Überbrückung von Übergangszeiten zur Verfügung.
  • Unser Schüler-Radio: Was wäre eine Pause ohne Radio? In einem modernen Aufnahme- und Sendestudio unserer Schule erlernen interessierte Schüler im Ganztagsangebot unter fachkundiger Anleitung diesen für nur einen Wahrnehmungssinn besonders schönen Medienbetrieb zu führen, Interviewpartner zu finden, knackige Sendungen zu erstellen, um dann mit Musik und witziger Moderation einmal wöchentlich geneigte Hörer zu werben und auch zu finden.
  • Jahrbuch: Das Jahrbuch stellt eine fest verankerte Tradition dar. Klassen berichten über sich und ihre Aktivitäten im Unterricht, bei Exkursionen und Wandertagen. Außerdem werden sportliche und künstlerische Höhepunkte sowie Wettbewerbe in Wort und Bild festgehalten. Auch durch aktuelle Klassenfotos und ausgewählte Ergebnisse vom Kunstunterricht bzw. den GTA- Angeboten ist es nicht nur eine Zusammenfassung des Schuljahres, sondern bietet auch einen komprimierten Rückblick auf Schulzeit.
  • Willkommensheft: Zum ersten Elternabend der künftigen 5.Klassen erhalten alle Familien ein Willkommensheft. Es beinhaltet wichtige Informationen zu Adressen, Telefonnummern, Stunden- und Pausenzeiten, benötigte Arbeitsmittel und Hinweise zum ersten Schultag und erleichtert den Start in unsere Schule.
erleben
experience
Schulprogramm - Lernen
  • Londonfahrt: Es ist eine langjährige Tradition, mit den Schülern der 9. Klasse eine fünftägige Sprach- und Erlebnisreise nach London zu unternehmen. Durch die Unterbringung in Gastfamilien haben die Schüler die Möglichkeit, die bisher im Unterricht erworbenen Sprachkenntnisse anzuwenden. Darüber hinaus gibt es ein umfangreiches kulturelles Angebot, wie den Besuch von Sehenswürdigkeiten, Tagesausflüge nach Windsor oder Brighton und ein Musical.
  • Skilager: Seit über 20 Jahren besteht für Schüler unserer 7. und 8. Klassen die Möglichkeit, nach Rokytnice/Tschechien im Riesengebirge ins Skilager zu fahren. In Gruppen von Anfängern und Fortgeschrittenen erlernen bzw. verbessern sie das Snowboard- oder alpine Skifahren. Nach viel Sonne und Pulverschnee findet nach sieben Tagen in beiden Disziplinen ein kleiner Wettkampf statt.
  • Berlin Exkursion: Im Rahmen des ganzheitlichen Lernens erleben Schüler der zehnten Klassen die Bundeshauptstadt hautnah. Im Mittelpunkt der Exkursion steht der Besuch des Bundetages. Darüber hinaus begeben sich die Schüler auf Spurensuche in die Berliner Unterwelten und erkunden Kunst, Kultur und Geschichte der Stadt Berlin.
  • Sportliche Aktivitäten: Für die fünften und sechsten Klassen findet eine Schulmeisterschaft im Völkerball statt. Die neunten und zehnten Klassen ermitteln ihre Besten im Volleyball. Die sportlichsten Schüler der Klassen fünf bis acht werden bei einem Athletik-Wettkampf mit ca. 15 Stationen gekürt. Zum Abschluss des Schuljahres finden Wettbewerbe im Beachvolleyball und Staffellauf statt. Innerhalb der Stadt Dresden messen wir uns in verschiedenen Sportarten regelmäßig mit anderen Schulen.
  • „King in the north“ – REWE Team Challenge: Am jährlich stattfindenden Laufevent beteiligt sich unsere Schule mit mehreren Teams bestehend aus SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen. Im Zeichen unseres Drachens und begleitet von den rhythmischen Klängen des Schulorchesters kämpfen die Läufer um jede Sekunde. Unterstützt werden die Kings von zahlreichen Fans.
helfen
assit
Schulprogramm - Lernen
  • Deutsch als Zweitsprache: Seit 2016 lernen an unserer Schule Kinder von in Dresden neuangekommener Familien, deren Herkunftssprache nicht Deutsch ist. In der Vorbereitungsklasse erlernen diese Kinder zunächst in Vollzeit Deutsch als Zweitsprache (DaZ), um nach 6 bis 8 Wochen stundenweise in den Regelunterricht unserer Klassen aufgenommen zu werden. Im DAZ- Unterricht werden die Schüler*innen in Gruppen sprachsensibel auf den Fachunterricht vorbereitet und unter Berücksichtigung ihrer individuellen Vorkenntnisse mit den Grundlagen der deutschen Bildungssprache vertraut gemacht. Eine Vollintegration in die Klassen sollte dann nach ein bis zwei Jahren erfolgen.
  • Unser Kollegium: In unserem Kollegium herrscht eine freundliche und offene Atmosphäre. Wir legen Wert auf einen respektvollen Umgang sowie einen fachlichen und organisatorischen Austausch. Neue KollegInnen begleiten und unterstützen wir auf ihrem Weg in unseren vielseitigen Schulalltag. Zudem stärken teambildende Veranstaltungen unser Gemeinschaftsgefühl und wirken sich positiv auf das allgemeine Schulleben aus.
  • Barrierefreie Schule: Unsere Schule ist rollstuhlgerecht ausgestattet und verfügt über einen Aufzug vom Kellerbereich bis zur obersten Etage (3. Stock). Die Behindertentoilette befindet sich im Erdgeschoss der Turnhalle. Jedes Klassenzimmer verfügt über einen höhenverstellbaren Schülertisch. Auf jeder Etage befindet sich ein mobiles Stehpult für Schüler. Die Wände sind mit verschiedenen Schallschutzmaßnahmen versehen, die die Beschulung hörgeschädigter Schüler verbessern.
  • Kunsttherapie: Das GTA- Angebot „Meine künstlerische Gestaltung und ich“ bietet Schülern im kleinen Rahmen die Möglichkeit, auf der gestalterischen Ebene ihre Persönlichkeit zu stärken und Konflikte zu bewältigen. Dazu dienen das Experimentieren mit künstlerischen Materialien, die Reflexion der eigenen Arbeiten in kleinen Gruppen und das Finden von kreativen Lösungsansätzen. Dadurch sollen das Selbstbewusstsein und die Eigenwahrnehmung positive Impulse erfahren.